Singen in Zeiten des Virus

Hätte man sich vor drei Monaten vorstellen können, dass Singen plötzlich zu den gefährlichen Tatigkeiten gezählt wird? Es kam sehr abstrakt, dass wir nicht mehr zu Proben und nicht zu Gottesdiensten zusammen kommen können. Nun gehen Gottesdienste wieder – aber nur ohne singen. Oh je!

Aber es ist ja auch richtig – wir haben die unglaublichen Geschichten von Massenansteckungen bei Chorproben ja mehrfach gehört, z.B. von der Hamburger Michaeliskirche (Michel) und dem Berliner Domchor, wo am 9.3.2020 nach einer Chorprobe 60 Sängerinnen und Sänger an Covid-19 erkrankten.

Deren Chorleiter Tobias Bormann ist wieder auf den Beinen. Der NDR ist der Geschichte der Infektion in seinem Chor in einem 5-Minuten-Beitrag nachgegangen. Zur Zeit noch in der ARD-Mediathek – und zur Sicherheit auch lokal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.